Priv. Doz. Dr. med. Alexander Stein

Priv. Doz. Dr. med. Alexander Stein

Priv. Doz. Dr. med. Alexander Stein

E-Mail: stein@hope-­hamburg.de

Akademische Ausbildung

1998-2005 Medizinstudium Universität Leipzig
2005 Approbation
2010 Dissertation Universitätsklinikum für Neurochirurgie Leipzig
2015 Habilitation im Fach Innere Medizin (Medizinische Fakultät Universität Hamburg), Thema: „Optimierung systemtherapeutischer Strategien bei Patienten mit Tumoren des Gastrointestinaltraktes“

Ärztliche Tätigkeit

2005-2010 Assistenzarzt an der Klinik für Onkologie/Hämatologie Prof. Dr. med. Schmoll (Universitätsklinikum Halle-Wittenberg)
2010-2014 Assistenzarzt/Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hubertus Wald Tumorzentrum – Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH) und II. Medizinischen Klinik und Poliklinik (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)
2012-2019 Leitung der Interdisziplinären Studienzentrale des UCCH
2014 Facharztanerkennung Innere Medizin/Hämatologie/Onkologie
2014-2019 Oberarzt der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)
Leitung der Sprechstunde für gastrointestinale Tumoren
Koordinator des Forschungsprogramm Gastrointestinale Tumoren
Leitung des Survivorshipprogramm
2017-2019 Stellvertretender Direktor des UCCH
seit 04/2019 Tätigkeit in der Hämatologisch-Onkologischen Praxis Eppendorf

Wissenschaftliche Tätigkeit

seit 2006 Studienkoordination und/oder Stellvertretender oder Leiter der klinischen Studie für >10 Phase I-III Studien
Forschungsförderung für klinische oder translationale Projekte von Universität Halle-Wittenberg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Deutsche Krebshilfe, Sanofi, Roche, Merck, Bristol-Myers Squibb, Servier, GBA Innovationsfond
2007 EORTC, AACR, ASCO Studien – Kurs (Flims-Schweiz)
2011 Koordination des ESMO-Konsensus für kolorektale Karzinome (Lugano, Schweiz, publiziert in Annals of Oncology 2012)

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
    • Leitgruppe kolorektales Karzinom (seit 2016)
    • Leitgruppe Magenkarzinom (seit 2016)
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
    • Programmkomittee Kolorektales Karzinom (seit 2016)
    • Programmkomittee AYA (Adoleszente und junge Erwachsene) (seit 2018)
  • European Society of Medical Oncology (ESMO)
    • Programmkomittee Kolorektales Karzinom (seit 2017)
  • European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM)
  • AG für supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin (ASORS)

Review von Manuskripten

Annals of Oncology, Eur J Cancer, Drugs, Pharmacogenomics, Oncotarget, BMC Cancer, Scientific reports, ESMO Open, Therapeutic Advances in Medical Oncology, Liver International, Critical Reviews in Oncology/Hematology

Herausgeber/Fachbeirat

Clinical Colorectal Cancer, Kompass Onkologie, Best Practice Onkologie, BMC Gastroenterology